· 

Perfektes Essen für heiße Tage

Wenn ich schreibe, habe ich nicht groß Lust zu kochen. Meistens sitzt mir außerdem ein Abgabetermin im Nacken. Und an heißen bekomme ich eh kaum etwas runter. Diesen Salat jedoch liebe ich bei heißen Temperaturen. Er ist einfach gemacht (man kann ihn auch am Vortag zubereiten) und so kann ich ihn schnell in der Mittagspause auf der Terrasse essen, etwas Sonne genießen und mich dann wieder ans Manuskript setzen. 

 

 

 

Mediterraner Reissalat (Klappt genauso gut auch mit Quinoa statt Reis)

 

2- 3 Portionen

 

Zutaten

1 Beutel Reis (Ich nehme meist nur Quinoa oder Vollkornreis oder der mische beides. Wenn es schnell gehen soll, kann man auch wunderbar den Mikrowellenreis (Vollkorn mit rotem Quinoa z.B) von Unkle Ben’s nehmen)

 

Eine halbe Gurke (würfeln)

 

Nach Belieben (ich gebe extra keine Mengen an, weil der eine gerne mehr getrocknete Tomaten mag, der andere mehr Feta etc.)

 

Feta (In Würfel schneiden)

(Als vegane Alternative nehme ich Basilikum Tofu, den ich in Würfel schneide)

 

Getrocknete Tomaten in Öl eingelegt (etwas klein schneiden)

Cherrytomaten (ich nehme die bunten, die sind schön aromatisch)

 

Grüne und schwarze Oliven (halbieren)

 

Pesto rosso

 

Basilikum Dressing

 

Feldsalat oder Rucola

 

 

Den Reis abkühlen lassen. Am besten schmeckt der Salat, wenn alle Zutaten aus dem Kühlschrank kommen.

Zwei Teelöffel Pesto Rosso mit dem Reis (oder Quinoa) vermischen.

Alle Zutaten bis auf den Salat und das Dressing zutun. Umrühren.

Auf einen Teller oder in einer Schüssel Feldsalat oder Rucola legen. Darauf den Reissalat verteilen. Basilikum Essig drüber nach Belieben. Vorsichtig umrühren. Essen.

 

Super lecker an heißen Tagen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0