· 

Buch Highlights 2018

Etwas spät, aber hier sind sie. Meine Lesehighlights aus 2018. 

 

Miss Olivia und der Geschmack von Gin von Catherine Miller.

Eine herzerwärmende, kluge Geschichte über die Tücken des Älterwerdens. Dazu schrieb hier sogar eine kleine Rezension hier .

 

Das Mädchen aus dem Savoy von Hazel Gaynor. 

Viel 20er Jahre Flair. Eine mutige, junge Frau, die versucht ihren Traum zu verwirklichen. Authentische Figuren, gut recherchiert und eine spannende Story. Die Atmosphäre in einem der edelsten Hotels Londons in den 1920er Jahren war so bildhaft beschrieben, als sei man direkt vor Ort. Die Sprache wirkte nicht überladen. Die Autorin versteht es, mit wenigen Wörtern Atmosphäre zu transportieren. 

 

 

Miss Gladys und ihr Astronaut von David. M. Barnett. 

Zugegeben, es war das Cover, das mir in der Buchhandlung sofort ins Auge stieß. Und der Titel machte neugierig. Der Klappentext klang originell und so konnte ich es kaum erwarten, das Buch zu lesen. Die Idee ist grandios. Gladys' Gedächtnis, die sich um ihre beiden Enkel kümmert, weil der Vater der Kinder im Knast sitzt, wird immer schlechter. Und so glauben ihre Enkel zuerst, sie ist nun völlig übergeschnappt, als sie behauptet, ein Astronaut hätte sie auf dem Handy angerufen. Und zwar genau jener Astronaut, über den das Fernsehen berichtet, weil er als erster Mensch auf dem Weg zum Mars ist. 

Astronaut Thomas Major ist gerade am Anfang wenig sympathisch und das machte es mir schwer mit ihm. Dafür mochte ich Gladys und ihre Enkelkinder umso lieber. Doch die Entwicklung, die Major Tom (wie er genannt wird) durchmacht, ist spannend zu verfolgen. Er nimmt, obwohl er sich auf dem Weg zum Mars befinden, viel Einfluss auf das Leben von Gladys' Familie. Und sie verändern ihn Stück für Stück, einfach durch die Gespräche, die sie über das Handy führen und die Art, wie sie miteinander als Familie umgehen. Grandiose Idee, toll geschrieben, absolute Empfehlung!!!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0